Zum Inhalt springen

Sexological Bodywork

Transformative &  körperzentrierte Sexualtherapie

Sexological Bodywork ist ein revolutionärer Ansatz der Sexualtherapie, mit dem du

  • dich sanft und nachhaltig von sexuellen Blockaden befreist (so dass du endlich deine ganze Energie, Leidenschaft und Lebens-Lust zur Verfügung hast).
  • deinen Körper auf völlig neue Art kennenlernst (und rausfindest, was er braucht, um wirklich erfüllt zu sein).
  • deine natürliche Sinnlichkeit zurückbekommst (so dass selbst feinste Berührungen lustvoll für dich werden).
  • dein erotisches und ekstatisches Potenzial entfesselst (so dass intensive und berauschende Orgasmen für dich selbstverständlich werden).
  • alte Muster für immer loslässt (und authentisch nach deinen Bedürfnissen lebst, statt die Erwartungen anderer zu erfüllen).

Was ist Sexological Bodywork?

Sexological Bodywork ist der einzige wirklich körperzentrierte Ansatz der Sexualtherapie – und dadurch oft effektiver als die traditionelle Gesprächstherapie. 

Ihr Ziel ist es, dich bei der Erforschung und Bewältigung von sexuellen Themen zu unterstützen, damit du das volle Potenzial deiner Lust, Sinnlichkeit und Lebensfreude entdecken kannst.

Dafür kombiniert Sexological Bodywork Elemente der Körperarbeit, der somatischen Therapie, der Achtsamkeit und der Sexualberatung.

Sie öffnet dir einen sicheren therapeutischen Raum, in dem du dir selbst näher kommen und die Beziehung zu deinem Körper und deiner Sexualität erforschen und vertiefen kannst. In diesem vorurteilsfreien Umfeld, kannst du deine Empfindungen, deine Wünsche und deine Grenzen erkunden und deine Weiblichkeit und Genussfähigkeit völlig neu erfahren.

Bei Sexological Bodywork bist du immer in guten Händen: Alle zertifizierten TherapeutInnen der sexologischen Körperarbeit haben eine umfassende professionelle Ausbildung in somatischer Therapie, Sexologie und Körperarbeit.

Was ist der Vorteil von Sexological Bodywork gegenüber klassischer Sexualtherapie?

Klassische Sexualtherapie ist in erster Linie eine Gesprächstherapie, die Gedanken, Überzeugungen und Emotionen in Bezug auf die Sexualität erforscht. Ihr Ziel ist es, diese Themen kognitiv (über den Verstand) zu lösen und bearbeiten. 

In der Praxis sind diesem Ansatz jedoch klare Grenzen gesetzt, da es kaum möglich ist, emotional-körperliche Themen nur durch “Reden und Denken” zu bewältigen. 

Sexological Bodywork geht davon aus,
dass sich fast alle sexuellen Themen viel direkter, einfacher und schneller
durch somatisches Lernen auf der körperlichen Ebene lösen lassen.

Sexological Bodywork unterscheidet sich in vielen Punkten
von der klassischen Sexualtherapie:

Sexological Bodywork

Fokus auf Verkörperung

Sexologische Körperarbeit legt einen starken Schwerpunkt auf die Verbindung zwischen Körper und Seele und hilft dir, dich tiefer mit deinen körperlichen Empfindungen zu verbinden. Dies kann besonders dann hilfreich sein, wenn du Schwierigkeiten hast, tief und authentisch mit dem ganzen Körper zu genießen, oder wenn du dich von Teilen deines Körpers abgeschnitten fühlst.

Somatischer Ansatz

Sexologische Körperarbeit verwendet vorwiegend somatische (körperorientierte) Techniken, um dich bei der Verarbeitung von Emotionen, der Heilung von Traumata und der Bewältigung von Blockaden, besonders im Zusammenhang mit Sexualität zu unterstützen. Dieser unmittelbare und praktische Ansatz kann extrem effektiv sein, deine Themen durch direktes Erleben schnell und behutsam aufzulösen.

Praktisches Lernen

Sexologische Körperarbeit beinhaltet sanfte Berührungen und Erfahrungsübungen. Sie ermöglichen es dir, deinen Körper und seine Empfindungen in einer kontrollierten und sicheren Umgebung zu erkunden und besser zu verstehen. Dieses “Lernen durch direkte Erfahrung über den Körper” bildet direkt neue Verbindungen in deinem Gehirn und verankert sich dadurch sehr viel tiefer in deinem Sein als rein mentale Einsichten, die meist sehr flüchtig sind.

Unmittelbares Feedback

Die praktische Natur der sexologischen Körperarbeit ermöglicht eine unmittelbare Rückmeldung sowohl durch den Therapeuten als auch durch deinen eigenen Körper. Dieses Echtzeit-Feedback kann dir dabei helfen, feinste Spannungen zu erkennen und zu lösen, deine körperlichen Reaktionen besser zu verstehen und neue Bereiche deiner Lust zu entdecken.

Ganzheitlicher Ansatz

Statt nur zu reden, integriert Sexologische Körperarbeit verschiedene therapeutische Modalitäten, einschließlich Körperarbeit, Achtsamkeit, und Atemarbeit. Dieser ganzheitliche Ansatz sieht dich als Einheit von Körper und Geist und befasst sich gleichermaßen mit den körperlichen, emotionalen und psychologischen Aspekten deiner Sexualität.

Für wen ist Sexological Bodywork geeignet?

Genetic Healing ® - Einzelsessions

Sexological Bodywork eignet sich für alle Frauen, 

  • die sich selbst besser spüren möchten 
  • und sich eine tiefere Verbindung zu ihrem Körper, ihrer Sinnlichkeit und ihrer Sexualität wünschen.

Viele Menschen nutzen sexologische Körperarbeit darum als wunderbar bereichernden Teil ihrer persönlichen Entwicklung.

Sexological Bodywork kann aber auch die Lösung für viele belastende sexuelle Herausforderungen sein.

Sexological Bodywork
ist das richtige für dich…

Wenn deine Sexualität dich nicht erfüllt…

Wenn du merkst, dass dir beim Sex irgendetwas fehlt, kann dies auf körperliche Spannungen, emotionale Blockaden oder ein abgeschnittenes Körperbewusstsein zurückzuführen sein.

Wenn du die Lust verloren hast…

Zwischen Kindern, Arbeit, Wäsche und Steuererklärung bleibt der Zugang zu einer lebendigen Sexualität nicht selten auf der Strecke. Bis wir bloß noch funktionieren, statt wirklich mit allen Sinnen zu leben und genießen. In einer Beziehung kann ein unterschiedliches sexuelles Verlangen der Partner zu Frustration, Groll oder sogar Trennungen führen.

Wenn du es schwer hast, einen Orgasmus zu bekommen…

Schwierigkeiten, beim Sex zum Orgasmus zu kommen, sind für viele Frauen ein großes Problem, das ihre Sexualität stark belastet.

Wenn du dich sexuell gehemmt und blockiert fühlst…

Emotionale Blockaden wie Schuld, Scham oder Angst verhindern meist, dass du dich beim Sex wirklich öffnest und deine sexuelle Energie frei fließen lässt.

 

 

Wenn du dich im Bett ständig unter Leistungsdruck fühlst…

Der Druck, “gut im Bett” zu sein, und die Erwartungen eines Partners zu erfüllen, kann dazu führen, dass du deine eigenen Bedürfnisse und Grenzen übergehst oder Sex für dich zu Stress wird. 

Wenn du dich nicht wirklich hingeben und entspannen kannst…

Stress und Anspannung können dein Vergnügen stark beeinträchtigen. Der Umgang mit Stress durch somatische Techniken kann das sexuelle Erleben positiv beeinflussen.

 

Wenn du dich nicht traust, zu sagen, was du willst…

Schwierigkeiten, deinem Partner deine Wünsche, Grenzen und Bedenken klar mitzuteilen, können zu Spannungen, schweren Missverständnissen und Unzufriedenheit führen.

Wenn sexuelle Traumata dich belasten…

Missbrauch, Grenzüberschreitungen und Erfahrungen von Lieblosigkeit führen dazu, dass unser Körper sich schützt und verschließt (so dass es unmöglich wird, sich beim Sex zu entspannen und fallenzulassen).

Wenn Sex dir weh tut…

Schmerzen und Unbehagen beim Sex können auf körperliche Spannungen oder ungelöste emotionale Themen hinweisen.

Wenn du deinen Körper nicht gut leiden kannst…

Ein negatives Körperbild und Unsicherheiten in Bezug auf deine körperliche Erscheinung machen es schwer, dich in intimen Momenten sicher und wohl zu fühlen.

 

 

Was bewirkt Sexological Bodywork?

Sexological Bodywork ist Transformation und Selbstermächtigung.
Sie öffnet dir eine ganze Schatzkiste an Methoden und neuen Tools.

    • Du entdeckst deine natürliche Fähigkeit zu tiefer Sinnlichkeit, Lust und Ekstase
    • Du erlebst, wie du durch Atem, Berührung und achtsames Spüren die angeborene Weisheit deines Körpers zurückgewinnst.
    • Du lernst dich selbst wieder als sinnliches und erotisches Wesen zu spüren

Du befreist das sinnliche Potenzial deines Atems

Du entdeckst die tiefe Verbindung zwischen Atem und sexueller Freude. Du lernst, wie du Lust und Erregung allein durch deinen Atem verstärken und vertiefen kannst. Weil jeder Atemzug die Sensibilität deines Körpers steigert, als Welle der Ekstase durch deinen Körper fließt und dir neue Höhen von Genuss eröffnet.

Du vertiefst deine Lust durch sinnliche Achtsamkeit

Durch mehr Präsenz und Achtsamkeit in deinem Spüren lernst du, Berührungen und Empfindungen wirklich mit deinem ganzen Sein zu genießen. Du wirst langsamer und versinkst im Augenblick. Du entdeckst die wahre Tiefe und Feinheit deiner Sensitivität. Und erfährst, wie viel Lust und Ekstase selbst in den feinsten Berührungen stecken kann. 

Du entschlüsselt die Landkarte deiner Lust

Du erkundest deinen Körper mithilfe des sogenannten “Mappings”: Wie genau fühlt es sich wo an? Was ist schön für dich? Wo fällt es dir schwer, wirklich zu spüren? Erforsche deine Anatomie in einem sicheren Raum, in dem du dich selbst entdecken und eine tiefere Verbindung zu dir aufbauen kannst.

Du lernst, deine Grenzen und Wünsche klar zu spüren und kommunizieren

Du meisterst die Kunst einer Kommunikation, die über Worte hinausgeht. Deine Wünsche, Grenzen und Sorgen klar zu fühlen, ist Voraussetzung dafür, sie auch mühelos auszudrücken. Damit Sex für dich zu jedem Zeitpunkt sicher und genussvoll bleibt.

Du erlebst sanfte und nachhaltige (Trauma)Heilung

Du lässt tief gespeicherte Verspannungen, alte Emotionen und festgefahrene Muster los und befreist die natürliche Ekstase und Lust deines Körpers. Du entdeckst die erstaunliche Kraft von sanften Berührungen und somatischen Techniken, für eine sichere und behutsame Traumaheilung.

Du bekommst die Aufklärung, die dir niemand je geben wollte

Was haben wir von Eltern und der Schule wirklich über weibliche Sexualität gelernt? Masturbation? G-Punkt? Weibliche Ejakulation? Die heimlichen erogenen Zonen deines Körpers? Lerne deinen Körper und dein sexuelles Vergnügen in all seinen Facetten neu kennen und genießen. 

Du feierst deine Selbstermächtigung als sinnliche und erotische Frau

Du holst dir deinen Körper, deine Sehnsüchte und deine Ekstase zurück. Du erlaubst es dir, deine Lust und Energie frei und strahlend fließen zu lassen.

Du lernst, deinen Körper zu lieben

Dein Körper wird zu einer Quelle wohliger Lebendigkeit. Du fühlst dich geborgen und zuhause in dir. Du lernst, die Schönheit deines Körpers zu fühlen – und ihn dafür zu lieben, wie viel Lust und Freude er dir bereiten kann. 

Sexological Bodywork:
Ein sicherer Raum für dich.

 

Sex ist ein sensibles und verletzliches Thema.
Bestimmt bist du aufgeregt, vielleicht sogar ängstlich bei dem Gedanken, dich auf diese Reise zu begeben.
Das ist ganz natürlich.

Das wichtigste Grundprinzip der Sexologischen Körperarbeit ist es, dir ein sicheres, nicht wertendes und unterstützendes Umfeld zu bieten. Ein Feld, in dem du deine intimen sexuellen Themen in deinem eigenen Tempo erkunden kannst. 

Du hast zu jedem Zeitpunkt die Kontrolle und kannst dich mit dem sicheren Gefühl entspannen, dass deine Grenzen hier niemals überschritten werden. 

Alle Sexological Bodyworker sind strengen ethischen Richtlinien verpflichtet, die sicherstellen, dass immer für deine Sicherheit, deine Bedürfnisse und dein Wohlbefinden gesorgt ist.


Folgende Prinzipien bilden den Rahmen für diese Arbeit:

  • Konsent / Zustimmung:
    Vor jedem Schritt, den wir gemeinsam gehen, hole ich immer deine Zustimmung ein. Dazu gehört auch, dass die Ziele, Grenzen und Erwartungen der Sitzungen besprochen und alle deine Bedenken oder Fragen geklärt werden.
  • Klare Kommunikation:
    Du wirst während des gesamten Prozesses von mir immer wieder daran erinnert, deine Wünsche, Grenzen und Gefühle zu äußern und dich sofort zu melden, wenn du merkst, dass etwas nicht stimmig ist.
  • Respekt für Grenzen:
    Sexological Bodywork ist Selbstermächtigung. Deine körperlichen und emotionalen Grenzen werden zu jeder Zeit geachtet und niemals überschritten. Du wirst niemals gedrängt oder überredet, etwas zu tun, was du nicht von dir aus möchtest.
  • Kein sexueller Kontakt:
    Sexologische Körperarbeit beinhaltet keinen sexuellen Kontakt zwischen dem Praktiker und dem Klienten. Der Schwerpunkt liegt auf Berührung, Selbsterfahrung und somatischer Selbsterforschung.
  • Vertraulichkeit:
    Alles, was du sagst, oder während der Sessions passiert, verlässt niemals den Raum. Es gilt absolute Vertraulichkeit. So hast du endlich einen sicheren Raum, über all das zu reden, was du vielleicht seit Jahren versteckt hast.
  • Professionelle Ausbildung:
    Qualifizierte Sexological Bodyworker sind fundiert ausgebildete Körpertherapeuten und durchlaufen eine mehrjährige Ausbildung, um die notwendigen Fähigkeiten, das Wissen und das ethische Verständnis zu entwickeln, um eine sichere und unterstützende Umgebung für KlientInnen zu schaffen.
  • Trauma-sensibler Ansatz:
    Mein Ziel ist, dein Wohlgefühl und deine Potentiale zu stärken und verwende dafür Ansätze und Methoden, die Sicherheit und Selbstbestimmung in den Vordergrund stellen. Es kann sein, dass in der Session schmerzhafte Themen auftauchen, dann können wir behutsam damit umgehen. Das ist aber nicht unser Ziel. Grundsätzlich arbeiten wir immer mit einem ressourcenorientierten Fokus: „was fühlt sich gut und sicher an“.
  • Kulturelle Sensibilität:
    Alle TherapeutInnen sind darin geschult, kulturell sensibel zu sein und den Hintergrund, die Überzeugungen und die Identität der Klienten zu respektieren.

Wie läuft eine Session genau ab?

Eine Session dauert ca. 3 Stunden.
Davon ist eine Hälfte Gespräch und die andere Körperarbeit.
Der Aufbau ist wie folgt: 

Vorgespräch

Dein Anliegen
Ziel, Definitionen, Motivation, ggf. Ursachen
Informationen, konkrete Vorschläge
Vereinbarung (Vorgehen und Lernziel)

Körperarbeit

Nachgespräch

Was habe ich gelernt – wo war es eher schwierig?
Wie soll es weiter gehen?
Hausaufgaben, Feedback

Idealerweise erfolgt eine Begleitung über 3 bis-5 Sessions
im Abstand von 4 bis 6 Wochen.

Preise

Einführungssitzung: CHF 300
Einzelsitzung: CHF 360
3-er Paket (3 Sitzungen): CHF 975  (-35 CHF Rabatt pro Session)
5-er Paket (5 Sitzungen): CHF 1550  (-50 CHF Rabatt pro Session)

Das ist genau, was du willst?
Dann buche JETZT deinen Termin!

Wenn…

du merkst, dass du deine Sexualität endlich befreien und in ihrer ganzen Tiefe genießen willst…
du dich nicht länger gehemmt, unerfüllt oder blockiert fühlen möchtest…
Dann warte nicht noch länger.

Sorge für dich und mach dich jetzt auf den Weg.
Ich würde mich freuen, dich ein Stück zu begleiten!

Häufig gestellte Fragen:

Muss ich nackt sein?

Du “musst” in dieser Arbeit gar nichts! Du hast jederzeit die Kontrolle über den gesamten Prozess und machst nur, was sich für dich im jeweiligen Moment richtig anfühlt. Nackheit ist absolut keine Voraussetzung. Die Sitzungen orientieren ganz und gar an deinen Grenzen und Absichten. Solltest du dich an irgendeinem Zeitpunkt dafür entscheiden, dich auszuziehen, geschieht dies in einem therapeutischen Kontext und in einer sicheren und respektvollen Umgebung – so wie bei einer professionellen Massage oder anderen Formen von Körpertherapie.

Werde ich sexuell berührt werden?

Alle Berührungen in der Sexologischen Körperarbeit erfolgen immer mit therapeutischer Absicht und sind grundsätzlich nicht sexueller Natur. Wenn du es möchtest und es für deinen Prozess hilfreich ist, können Berührung auf deinen ausdrücklichen Wunsch hin auch deine Brüste oder den Intimbereich einschließen. Alle Berührungen dienen dabei allein dir und deinem persönlichen Prozess und folgen deinen Wünschen und Grenzen, die du zu jedem Zeitpunkt selbst setzen kannst.

Wie lange dauert es, sexuelle Blockaden oder Traumata aufzulösen?

Das lässt sich nicht genau sagen. Zum einen kommt es darauf an, was genau dein Thema ist. Zum anderen findet diese Arbeit immer in deinem Tempo statt und es kommt auch darauf an, wie tief du dich auf den Prozess einlässt. Jede Session hat das Potenzial, dich tief zu verändern. Bei herausfordernden Themen werden ziemlich sicher mehrere Sessions notwendig sein. Üblicherweise wirst du spätestens nach drei bis fünf Sessions eine deutliche Veränderung erleben.

Ich fühle mich bei diesem Thema sehr verletzlich und habe Angst, verurteilt oder bewertet zu werden.

Das geht uns wohl fast allen so! Ich bin hier, um dir einen sicheren und nicht wertenden Raum zu bieten. Ich bin darin ausgebildet, diese Arbeit mit Empathie und Verständnis anzugehen, ohne etwas zu beurteilen oder zu bewerten.

Ich habe Angst, dass ich meine Grenzen dann doch nicht wahren kann und am Ende Dinge passieren, die sich gar nicht richtig anfühlen...

Diese Angst ist verständlich, denn das ist eine Sache, die viele Frauen beim Sex immer wieder erleben. Aber das hier ist ein ganz anderes Setting. Wir werden gemeinsam daran arbeiten, von Anfang an klare Grenzen zu definieren. Absolut nichts in dieser Arbeit passiert “im Eifer des Gefechts”, wie es allzu oft bei sexuellen Begegnungen der Fall ist. Was wir gemeinsam kreieren, ist ein sicherer Raum, in dem du alles bewusst fühlst und deine Reaktionen berichtest. Dein Einverständnis ist bei jedem Schritt entscheidend, und ich werde mich regelmäßig bei dir erkundigen, um sicherzustellen, dass du dich zu jedem Zeitpunkt sicher und wohl fühlst!

Ich habe schlimme Traumata erlebt und habe Angst, dass sie durch die Arbeit aktiviert werden könnten...

Es ist gut, dass dir das bewusst ist und du da auf dich achtest! Diese Arbeit wurde speziell geschaffen, um mit genau solchen Situationen umzugehen und Traumata auf eine sanfte und nicht-invasive Weise aufzulösen. Du wirst ein heilsames Umfeld erleben, das dir Halt und emotionale Sicherheit bietet. Bevor wir beginnen, führen wir ein ausführliches Gespräch über dein Anliegen, deine Gefühle, mögliche Auslöser und Grenzen. So können wir die Sitzungen genau auf dein Tempo und deine Bedürfnisse abstimmen und sicherstellen, dass du dich während des gesamten Prozesses absolut sicher fühlst. Solltest du starke Traumata erlebt haben, dann empfehle ich dir zusätzlich die Begleitung durch einen/eine Traumatherapeuten/in.

Ich mag meinen Körper nicht besonders. Was ist, wenn ich mich bei der Erkundung meines Körpers unwohl fühle, weil ich mich schäme oder verunsichert bin?

Fast alle Frauen haben Probleme mit ihrem Körper und vermutlich die gleichen Bedenken wie du. Darum ist es ein zentrales Anliegen meiner Arbeit, dir zu helfen, deine Urteile über deinen Körper loszulassen und dich in dir immer mehr zu Hause zu fühlen. Bei der Erkundung deines Körpers geht es um die Förderung von Bewusstheit, Wohlempfinden und Selbstliebe. Hier gibt es keinen Druck zu performen oder irgendwelche Erwartungen zu erfüllen. Es geht darum, dich so zu lieben und fühlen, wie du jetzt gerade bist. Jeder Körper ist schön!

Ich habe Angst davor, was das für meine Beziehung bedeuten wird. Was ist, wenn die Erforschung meiner Sexualität zu unerwarteten Veränderungen führt?

Das Erforschen deiner Sexualität wird sogar ziemlich sicher zu Veränderungen führen. Aber  diese Veränderungen sind langfristig eigentlich immer durchweg positiv und bereichernd. Offene Kommunikation mit deinem Partner ist hier der wichtigste Schlüssel. Natürlich kann es vorübergehende Irritationen geben, wenn du plötzlich deine Grenzen, Wünsche und Bedürfnisse klarer äußerst, oder dich mit sensiblen Themen wie dem Orgasmus deinem Partner öffnest. Ich werde dich gern beraten, wie du diese Gespräche am besten führen kannst und wie du deinen Partner in deine Reise einbeziehen kannst, wenn du das möchtest.

Mach jetzt den ersten Schritt und buche deinen Termin.
Wir freuen uns auf dich!